Xive Implantatsystem von Dentsply Sirona

Das Xive S-Implantat ermöglicht die geschlossene Einheilung oder einzeitige Vorgehensweise, mit der Option zur Herstellung einer qualitativ hochwertigen provisorischen Versorgung dank der Xive TempBase zum Zeitpunkt der Implantatinsertion. Xive S ist besonders für die folgenden Indikationen geeignet:

  • in Fällen mit begrenztem Platzangebot: kleinster Implantatdurchmesser D 3,0
  • bei einer einfachen und schnellen Versorgung mit temporären oder definitiven Bauteilen
  • wenn Sie alle prothetischen Freiheiten haben möchten
  • falls anatomisch angepasste Durchmesser benötigt werden

Klicken Sie hier, um den vollständigen Xive Produktkatalog einzusehen

Xive TG von Dentsply Sirona

Das transgingival Xive TG-Implantat  ist besonders für die folgenden Indikationen geeignet:

  • ein transgingivales Implantatdesign indiziert ist
  • eine einzeitige Implantatversorgung gewünscht wird
  • freie Auswahl der Implantatdurchmesser

Vorteile

Warum Sie sich für das Xive Implantatsystem entscheiden sollten?

Integrierte, smarte Lösungen

Es ist vielseitig einsetzbar – ob schmale Lücke oder zahnloser Kiefer, harter oder weicher Knochen, ein- oder zweizeitiges Protokoll

Anwenderfreundlich

Intuitive Konzepte und die Möglichkeit von patientenindividuellen Aufbauten und Suprastrukturen

Adaptierbare Bohrprotokolle

Diese geben Ihnen die Kontrolle bei der Vorbereitung von Osteotomien und können während der Präparation in Abhängigkeit von der Knochenqualität modifiziert werden.

Vielseitige Prothetik

Sie haben eine Vielzahl innovativer prothetischer Möglichkeiten und können so jedem Patienten genau die richtige Versorgung anbieten.

Effizienter Arbeitsablauf

sowohl bei der digitalen wie auch bei der analogen Zahnimplantat-Planung

Hervorragende Erfolgsquoten

Die Überlebensrate der Implantate liegt bei 98 %, und die meisten Studien mit einem kurzen Betrachtungszeitraum zeigen sogar eine Quote von 100 %, was für die Patienten eine bessere Lebensqualität bedeutet

"Das Xive-System ist sowohl in chirurgischer als auch prothetischer Hinsicht eines der vielseitigsten Systeme auf dem Markt und ermöglicht mir, mehr Patienten als bei anderen Systemen zu behandeln."

Dr. Thomas McGarry, USA

Profitieren Sie von den Vorteilen von Xive

Individuelle prothetische Lösungen für Ihre Patienten und und nahtlos ineinander greifende Implantatlösungen sind nur zwei der vielen Vorteilevon Xive. Tatsächlich ist es aber das Zusammenspiel vieler wichtiger Merkmale,die Xive ausmachen.

  • Einfache und vielseitige Prothetik. Xive bietet Ihnen vielseitige prothetische Möglichkeiten auf Implantat- und Aufbauniveau, einschließlich der Sofortversorgung für alle Indikationen. Die Hex-Verbindung mit selbstführenden Eigenschaften sowie die farbkodierten und  lasermarkierten Komponenten vereinfachen die Arbeitsabläufe. 
  • Diesandgestrahlte und hochtemperaturgeätzte Oberfläche zeichnet sich durch eine rasche Knochenbildung an der Implantatoberfläche aus. Dies führt zu einer frühen Osseointegration und einem stabilen Knochen-Implantat-Kontakt. Hierdurch wird die Knochenbildung auf der Implantatoberfläche begünstigt.
  • Hohe Primärstabilität bei allen Knochenarten wird durch die patentierte Kombination aus knochenspezifischem Aufbereitungsprotokoll und knochenkondensierendem Gewindedesign erreicht.
  • Knochenerhalt mit Platform-Switch. Die integrierte Platform-Switch-Option sorgt für einen verbesserten Erhalt des krestalen Knochenniveaus sowie für günstige Weichgewebsbedingungen. Hierdurch werden der Erhalt der krestalen Knochenniveaus gefördert und günstige Bedingungen für Weichgewebe-Wachstum geschaffen.

Umfassende Implantatauswahl

Ganz gleich, ob extrem schmale Lücke oder zahnloser Kiefer, harter oder weicher Knochen,ein- oder zweizeitiges Vorgehen, Sofortbelastung oder gedeckte Einheilung – mit dem umfassendenAngebot an Implantaten (Durchmesser 3,0-5,5 mm und Längen 8-18 mm), dem knochenspezifischen Aufbereitungsprotokoll und einer Vielzahl anprothetischen Lösungen, erzielen Sie mit dem weltweit vonZahntechnikern geschätzten Xive-Implantatsystem, hervorragende und exzellente Ergebnisse.

Die Xive-Implantate passen sich durch eine Vielzahl an Durchmessern und Längen an die Variationen der Kieferanatomie an. In Kombination mit dem zylinderförmigen Implantatkörper kann das zur Verfügung stehende Knochenvolumen optimal genutzt werden – selbst in anatomisch anspruchsvollen Situationen. In vielen Fällen erübrigen sich zusätzliche Augmentationen. Neben den subgingivalen Xive S Zylinderschraubenimplantaten umfasst die Xive Implantatlinie auch die Option transgingivaler Xive TG Implantate. Der enossale Anteil beider Implantattypen ist identisch, so dass die Präparation mit gleichem Instrumentarium einheitlich erfolgt und die Entscheidung für ein Implantatdesign noch während der OP fallen kann.

Das Xive Implantatdesign mit seiner Kombination aus zylinderförmigem Implantatkörper und speziellem Gewindedesign gewährleistet selbst in kortikalem Knochen eine sichere und atraumatische Platzierung. Eine überlegene Primärstabilität ist für alle Knochenqualitäten gewährleistet.  Das patentierte spezifische Gewindedesign mit einem kondensierenden krestalen Anteil ist Bestandteil des knochenspezifischen Xive Aufbereitungsprotokolls.

  • Krestal: Erweiterter zylindrischer Implantatkern mit kondensierendem Gewindeanteil
  • Apikal: Selbstschneidendes Gewinde mit apikal ansteigernder Gewindetiefe

Die Extension des Implantatbundes bewirkt einen dichten Verschluss des zervikalen Spalts zwischen Knochen und Implantat sowie eine leichte und sichere Eingliederung der prothetischen Komponenten.

Behandlungsplanung

Konventionelle Behandlungsplanung

 

Chirurgische Planung

In der präoperativen Planung muss sorgfältig geprüft werden, ob die Höhe und Breite des Kieferknochens für die Insertion von Implantaten ausreichend ist.

 

Anfertigung der Bohrschablone
  • Nach Abschluss der chirurgischen und prothetischen Behandlungsplanung wird die Bohrschablone angefertigt, die der eindeutigen Übertragung der präprothetischen Planung auf die klinische Situation dient. Der korrekte Sitz der Bohrschablone ist intraoral zu überprüfen.
  • Die Breite der vestibularen und oralen Lamelle sollte mindestens 1,5 mm betragen. Lage und Verlauf wichtiger anatomischer Strukturen wie Foramen mentale oder Sinus maxillaris (Kieferhöhle) sind röntgenologisch zu bestimmen. Augmentierte Bereiche müssen vor Aufbereitung eine vollständige und mechanisch stabile Regeneration aufweisen.
  • Dabei stehen Aspekte der präprothetischen und chirurgischen Planung in direkter Wechselwirkung. Jede Änderung der vor prothetischen Planung hat Auswirkungen auf die chirurgische Planung und umgekehrt 
  • Dies ist auch bei der Bestimmung von Anzahl, Durchmesser, Längen, Position und Ausrichtung der Implantate zu berücksichtigen. Das vorhandene Knochenangebot sowie wichtige anatomische Strukturen werden über eine Röntgenaufnahme ermittelt, für welche die im Labor gefertigte Röntgenschablone mit den Röntgenmesskugeln im Patientenmund platziert wird.
  • Anhand des definierten Durchmessers der Röntgenkugeln können die Dimensionen der intraoralen Strukturen exakt errechnet werden. Die Auswahl der Implantatlängen erfolgt mittels Auflegen der transparenten Xive Röntgenschablone auf das OPG.

 

Computergestützte Behandlungsplanung
 

Eine digitale Behandlungsplanung auf der Grundlage dreidimensionaler bildgebender Verfahren erlaubt eine Therapieplanung mit höchster Präzision und macht das Behandlungsergebnis exakt vorhersagbar. Mit der computergestützten Chirurgie bietet Dentsply Sirona Implants eine Komplettlösung für die Behandlungsplanung und computergestützte Implantologie basierend auf der Simplant Planungssoftware. Die Vorteile gegenüber einer konventionellen Planung sind unter anderem:

  • Sichere dreidimensionale Planung im Sub-Millimeterbereich und unter Einbeziehung der gewünschten Restauration.
  • Automatische Kollisionskontrolle, die zu geringe Abstände zwischen Implantaten oder zum Nerv (Nervus alveolaris inferior) anzeigt
  • Informationen zur periimplantären Knochenqualität für präzise Rückschlüsse auf die voraussichtliche Primärstabilität

Auf Basis der digitalen Planungsdaten wird mithilfe des Stereolithographieverfahrens ein individueller Simplant SAFE Guide gefertigt. Dieser gewährleistet die exakte und präzise Übertragung der Planung in den Patientenmund mit hohem Komfort auch im Seitenzahnbereich dank des einzigartigen lateralen Bohrschablonenzugangs. Speziell für die schablonengeführte Implantatplatzierung mit Simplant entwickelte Bohrer mit am Instrument fixierbarer Führungshülse und passgenauer Führung in der Schablone (Sleeve-on-Drill Bohrersystem) ermöglichen ein exaktes Übertragen der geplanten Implantatposition und ein sicheres Setzen der Implantate.

Weitere Produktlösungen

Das Xive Implantatsystem kommt schon seit über 20 Jahren auf dem weltweiten Markt zur Anwendung und bietet exzellente langfristige Überlebensraten Ein Review von 55 klinischen Studien zur Nachverfolgung von über 5.000 Implantaten über bis zu 15 Jahre ergab, dass die langfristig kumulative Überlebensrate von Xive-Implantaten bei 98 % liegt, und die meisten Studien mit einem kurzen Betrachtungszeitraum eine Überlebensrate von 100 % zeigen. Die veröffentlichte Literatur macht deutlich, dass es sich um ein gut dokumentiertes, zuverlässiges und sicheres Implantatsystem handelt. 

Acuris Konometrisches Konzept

Dieses konometrische Konzept läutet einen Paradigmenwechsel bei der prothetischen Retention von festsitzenden Einzelkronen ein, die aber vom Zahnarzt herausgenommen werden können. Anstelle von Zement oder Schrauben kommt eine Friktionspassung zum Einsatz. Alles, was zur Befestigung der finalen Krone benötigt wird, ist ein Klack mit unserem einzigartigen Einbringinstrument.

SmartFix Konzept

Dieses Konzept ermöglicht festsitzende prothetische Komplettversorgungen, die von mindestens vier Implantaten getragen werden sind eine bewährte Lösung bei zahnlosen Patienten. Vielen Patienten bleiben dadurch Knochenaugmentationen erspart. Das Resultat? Die meisten zahnlosen Patienten können so neue Zähne innerhalb eines Tages erhalten.

Downloads

Weitere Downloads finden Sie in unserem Download-Center.

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr über Dentsply Sirona Implantate und unsere umfassenden Lösungen für die Implantologie.

Bitte beachten Sie: Möglicherweise sind nicht alle Produkte in allen Märkten zugelassen/freigegeben/lizenziert. Wenden Sie sich an Ihren lokalen Dentsply Sirona-Kundenservice, um das aktuelle Produktsortiment und die Verfügbarkeit zu erfahren.